Aktuelles

Spendenaufruf des Fördervereins

Weida (Anzeige/Werbung). Mit der vom Förderverein Freunde der Osterburg Weida initiierten App Osterburg 2.0 wird den großen und kleinen Entdeckern seit 2019 ermöglicht, die Osterburg in Weida mit dem Smartphone zu erkunden. Der digitale Rundgang mit dem Maskottchen „Türmi“ erweist sich als unterhaltsame Reise durch die letzten 800 Jahre und schließt ein virtuelles Treffen mit dem Türmer ein. Im vergangenen Jahr konnte der Verein die App Osterburg 2.0 um einen Wissenspfad mit faszinierenden Augmented-Reality-Elementen erweitern. Nun möchten die Freunde der Osterburg die Attraktivität der App Osterburg 2.0 erneut mit einem neuen Inhalt steigern: einem „Eiszeit-Panorama“. Auslöser für die Idee ist der Eiszeitstein im Gelände der Osterburg. Dieser erinnert an die Südgrenze der skandinavischen Inlandsvereisung im Quartär. Das „Eiszeit-Panorama“ wird ein virtuelles 360-Grad Panorama mit einfachen Animationen. Der Betrachter wird auf der Erhebung der heutigen Osterburg stehen und die Umgebung in der Eiszeit vor etwa 400.000 Jahren betrachten können. Realistische Höheninformationen werden übernommen und abgebildet. Für eine Umsetzung, die den wirklichen Gegebenheiten sehr nahekommt, ist fachkundige Hilfe notwendig. Diese erhält der Verein von Herrn Dr. Thomas Voigt, Diplom Geologe, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine und Historische Geologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Für die Realisierung wird finanzielle Unterstützung benötigt. Deshalb startete der Verein im April auf der Spendenplattform „Gera Crowd“ einen Spendenaufruf. Es gilt das Motto: „Viele sind besser als Einer“. Mit einem kleinen Betrag leisten Spender Großes, denn die Spendenplattform wird durch einen Fördertopf der Energieversorgung Gera unterstützt. Bereits eine Einzelspende von zehn Euro wird aus dem Fördertopf mit zusätzlichen zehn Euro gefördert, so dass sich der Spendenbeitrag direkt verdoppelt. Als Ziel, hat sich der Förderverein vorgenommen, insgesamt 1.000 Euro an Spenden für das Projekt zu sammeln.

Foto: Förderverein Freunde der Osterburg Weida e.V.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare